AGB 2017-08-09T11:03:21+00:00

AGB

AGB für die kostenlose anwaltliche Erstberatung bei Fahrradunfällen (im Folgenden: Erstberatung Unfall) sowie für die anwaltliche Erstberatung zum Festpreis für alle fahrradbezogenen Rechtsfragen, die nicht in Zusammenhang mit einem Fahrradunfall stehen. (im Folgenden: Erstberatung zum Festpreis)

  1. 1.        Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Buchung einer kostenfreien anwaltlichen Erstberatung Unfall sowie die Buchung eine anwaltlichen Erstberatung zum Festpreis auf der Internetseite www.bikeright.de. Es gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Widersprechende, abweichende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn der Anbieter stimmt deren Geltung ausdrücklich zu. Soweit nicht ausdrücklich anders geregelt gelten die nachfolgenden Regelungen für die Erstberatung Unfall und die Erstberatung zum Festpreis in gleicher Weise.

  1. 2.       Vertragspartner

Der Vertrag über die Erstberatung Unfall sowie der Vertrag über die Erstberatung zum Festpreis kommt zustande mit:

Matthies Rechtsanwälte
Katharinenstraße 11
20457 Hamburg

  1. 3.       Angebot und Vertragsabschluss

3.1. Erstberatung Unfall

Der Vertragsschluss erfolgt in mehreren Schritten. Bevor Sie die anwaltliche Erstberatung Unfall in Anspruch nehmen können, müssen Sie nach Klicken von „Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren“ einen Beratungstermin auswählen und anschließend Vorname, Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer bzw. Skypenamen angeben. Sodann werden Sie im nächsten Schritt gebeten, Ihre Daten zu überprüfen. Durch Klicken des Buttons „Termin verbindlich buchen“ geben Sie ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab. Der Vertrag Erstberatung Unfall kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande. Der Anbieter erklärt die Annahme durch eine per E-Mail verschickte Bestätigung des Beratungstermins.

3.2. Erstberatung zum Festpreis

Der Vertragsschluss erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst haben Sie die Möglichkeit, eines der zur Verfügung stehenden Beratungsthemen zu wählen. Dann werden Sie aufgefordert, einige Fragen zu beantworten bzw. einige Angaben zu machen, die notwendig sind, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, Ihr Anliegen bzw. Ihre Beratungsanfrage in einem Freitextfeld zu beschreiben und bei Bedarf relevante Dokumente/Bilder hochzuladen. Hierbei Sie können mit dem Button „Zurück“ Ihre bereits getätigten Angaben jederzeit korrigieren.

Bevor Sie eine der angebotenen Leistungen in Anspruch nehmen können, müssen Sie sich für den angebotenen Service durch Eingabe Ihres Vor- und Nachnamens, einer E-Mail-Adresse und Auswahl eines Passwortes registrieren oder, sofern Sie sich schon zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, mit Ihren Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) anmelden.

Durch Klicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit einen Beratungstermin auszuwählen und durch Klicken des Buttons „Jetzt Beratungstermin verbindlich buchen“ an den Anbieter zu übermitteln.

Der Erstberatungsvertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande. Der Anbieter erklärt die Annahme durch eine per E-Mail verschickte Bestätigung des Beratungstermins.

Dies gilt auch, wenn Sie aufgrund der gewählten Zahlungsart den Kaufpreis bereits vor Vertragsschluss bezahlt oder zur Zahlung angewiesen haben. Sollte der Vertrag in diesem Fall aus irgendeinem Grund doch nicht zustande kommen, wird der Anbieter Ihnen dies mitteilen und die Vorauszahlung unverzüglich erstatten

Das gesetzliche Widerrufsrecht des Kunden bleibt von vorstehenden Regelungen unberührt.

  1. 4.       Stornierung des Beratungstermins

Bestätigte Beratungstermine können von Ihnen bis eine (1) Stunde vor dem Beratungstermin kostenfrei storniert werden. Um einen Termin zu stornieren, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice unter nachfolgender folgender Telefonnummer:

040 – 688 757 27

Im Falle der rechtzeitigen Stornierung eines Termins für die Beratung zum Festpreis werden wir Ihnen den bereits gezahlten Festpreis vollständig erstatten.

  1. 5.       Nichterreichbarkeit

Zum gebuchten Termin werden Sie durch den zuständigen Rechtsanwalt telefonisch bzw. per Skype unter der/dem von Ihnen im Bestellvorgang angegeben Telefonnummer/Skypenamen kontaktiert. Sind Sie unter der/dem angegebenen Nummer/Skypenamen nicht erreichbar, wird der Anbieter innerhalb der folgenden fünf (5) Minuten noch weitere zwei (2) Mal versuchen, Sie zu erreichen. Schlagen auch diese Kontaktversuche fehl, ohne dass der Grund hierfür bei dem Anbieter liegt (z.B. schlechte Internetverbindung, Störung der Telefonanlage des Anbieters), gilt die Beratungsleistung als erbracht. Im Falle der Erstberatung zum Festpreis scheidet eine Rückerstattung bereits gezahlter Beträge dann aus, es sei denn, Sie erbringen den Nachweis, dass die Nichterreichbarkeit zu dem vereinbarten Erstberatungstermin nicht von Ihnen zu vertretenden Ursachen beruht. Erfolgt dieser Nachweis wird der Anbieter unverzüglich mit Ihnen einen neuen Beratungstermin vereinbaren

  1. 6.       Widerrufsbelehrung / Verzicht

Wenn Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, das heißt, eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das wir, wie folgt, belehren:

WIDERRUFSBELEHRRUNG

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses (im Sinne der Ziffer 3), spätestens jedoch mit Erhalt dieser Widerrufsbelehrung.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Matthies Rechtsanwälte
Katharinenstraße 11
20457 Hamburg

Telefon: 040 – 29 81 34 – 90
Telefax: 040 – 29 81 34 – 91
E-Mail: mail@matthies-rechtsanwaelte.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail unter Angabe Ihrer Fallnummer) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (s.u.) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Dienstleistung von uns vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung begonnen wurde und Sie vor Ausführung der Dienstleistung Ihrer Kenntnis bestätigt haben, dass Sie Ihre Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung unsererseits verlieren.

Wenn sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen:

Muster-Widerrufsformular

An:

Matthies Rechtsanwälte
Katharinenstraße 11
20457 Hamburg

Telefon: 040 – 29 81 34 – 90
Telefax: 040 – 29 81 34 – 91
E-Mail: mail@matthies-rechtsanwaelte.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

  • Bestellt am:
  • Name des/der Verbraucher(s):
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s):
  • Datum:

Wir bestätigen Ihnen den Zugang des Widerrufs unverzüglich.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

  1. 7.       Preise

Alle angegebenen Preise sind Euro-Beträge und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

  1. 8.       Zahlungsmittel

Wir akzeptieren Zahlungen per PayPal, Kreditkarte (Visa/Mastercard), SEPA-Lastschrift, Sofortüberweisung und Giropay.

  1. 9.       Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

  1. 10.   Allgemeine Informationen

 

10.1.                   Wesentlichen Merkmale

Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Leistung sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote können Sie den einzelnen Produktbeschreibungen im Rahmen unseres Internetangebotes (siehe hierzu u.a. die Nutzungsbedingungen) entnehmen.

10.2.                   Datenschutz

Wir erheben, speichern und verarbeiten personenbezogene Daten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Einzelheiten können Sie unserer Datenschutzbestimmung entnehmen.

10.3.                    Vertragssprache, Vertragstext

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per Email zu. Die bei Ihrer Bestellung geltende AGB-Version können Sie jederzeit auch hier http://bikeright//agb einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

 

10.4.                    Schlichtungsstelle der Brak

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Hamburg (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (http://www.brak.de/), E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de

10.5.                    Online-Streitbeilegungs-Plattform

Für eine außergerichtliche Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Kommission der Europäischen Union eine Online-Plattform (“OS-Plattform”) eingerichtet, an die Sie sich für die Durchführung einer außergerichtlichen Streitbeilegung wenden können.

Der Link zur Online-Streitbeilegungs-Plattform der EU lautet:

https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

E-Mail (Kontaktstelle Deutschland): odr(at)evz.de

10.6.                    Gerichtsstand

Für den Gerichtsstand gelten die gesetzlichen Vorschriften.