Fahrradunfall 2018-04-23T10:45:34+00:00

Fahrradunfall gehabt? Wir helfen dir!

Wir sind Experten für Fahrradrecht.

Mit uns hast du einen starken und erfahrenen Partner an deiner Seite. Wir haben uns ausschließlich auf die rechtliche Vertretung von Radfahrern spezialisiert. Mehr als 10 Jahre Erfahrung und mehrere tausend Vertretungen von Radfahren zeichnen unser Team aus.

So einfach geht’s!

Was kostet mich das?

Nichts! Die Ersteinschätzung und die Prüfung auf eine Prozessfinanzierung sind für dich kostenfrei.

Die bikeright GmbH übernimmt – bei ausreichenden Erfolgsaussichten – dein Prozesskostenrisiko. Im Rahmen einer erfolgsbasierten Vertretung kannst du auch ohne Rechtsschutzversicherung dein Recht durchsetzen ohne Gefahr zu laufen, dass du am Ende auf hohen Kosten sitzen bleibst!

Nur wenn wir erfolgreich sind, erhält die bikeright GmbH 25% (zzgl. MwSt.) der von uns durchgesetzten Schadenersatzansprüche. Sind wir nicht erfolgreich, übernimmt die bikeright GmbH die Kosten für die rechtliche Vertretung!

Was leistet bikeright für mich?

Zusätzlich zur rechtlichen Ersteinschätzung führen wir eine detaillierte Prüfung des Sachverhaltes durch. Auch hier fallen für dich keine Kosten an. Sämtliche Kosten für diesen Schritt werden von der bikeright GmbH übernommen.

Nach deiner Beauftragung übernehmen wir den gesamten Schriftverkehr mit Behörden und Versicherungen. Wir halten dich ständig über den aktuellen Stand des Verfahrens informiert und geben unser Bestes, um einen möglichst hohen Schadenersatzanspruch für dich durchzusetzen!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Wenn du bereits eine Rechtsschutzversicherung hast, dann entfällt natürlich die Erfolgsbeteiligung. Wir kümmern uns um die Deckungszusage (Kostenübernahme durch deine Versicherung) und rechnen dann direkt mit dieser ab. Genau wie jeder andere, von deiner Versicherung empfohlene Rechtsanwalt, das macht.

Was ist der Vorteil bei bikeright?

Selber versuchen

schwierig und anstrengend

 

Einfach und unkompliziert

Anwalt

Teuer und aufwendig

Ratgeber

Mittwoch, 7. Februar 2018|

So (un)zufrieden sind Radfahrer in der Stadt

Der ADAC hat jüngst eine Online-Studie zur Mobilität in deutschen Städten veröffentlicht. Klar, besonders im Fokus des Automobil-Clubs standen natürlich die Autofahre [...]

Mittwoch, 7. Februar 2018|

Muss ich den Radweg benutzen?

Immer wieder Streitthema: Muss ich den Radweg benutzen oder nicht? Am Thema "Radwegebenutzungspflicht" entzünden sich immer wieder heftige Diskussionen. Viele Autofah [...]

Mittwoch, 7. Februar 2018|

Helmpflicht für Radfahrer?

Helmpflicht für Fahrradfahrer? - Klare Antwort: Nein! Es sei denn… Aufgrund der Fallhöhe, fehlender Möglichkeit, sich abzustützen und ihrer höheren Geschwindigkeit, z [...]

Aktuelle Urteile

Montag, 26. März 2018|

Sturzunfall eines Fahrradfahrers: Mitverschulden eines ohne Beleuchtung bei Dunkelheit fahrenden anderen Radfahrers

Wenn ein Fahrradfahrer bei Dunkelheit vom Bürgersteig zwischen parkenden Autos hindurch auf die Straße fährt, auf der sich aus der Richtung, in die er fahren will, ei [...]

Montag, 26. März 2018|

Kollision zwischen Radfahrer und Pkw: Haftungsverteilung bei beiderseitigen Verkehrsverstößen

Bei einer Kollision zwischen einem Radfahrer, der entgegen einem Verbot den linken Radweg benutzt, und einer Pkw-​Fahrerin, die aus einer Grundstücksausfahrt herausfä [...]

Das sagen unsere Kunden